HSLU.2

ILIAS Adobe Connect Plugin

Long Title: ILIAS Adobe Connect Plugin
Leading
Organization:
Hochschule Luzern
Participating
Organizations:
Universität Bern
Other
Partners:
Databay AG (unfunded partner)
SWITCH - Teleinformatikdienste für Lehre und Forschung
ETH Zürich
Domain: ELS
Status: finished
Start Date: 01.07.2012
End Date: 30.04.2013
Project Leader: P. Hofer
Deputy Project Leader: H. Lauener, M. Sommer

Online-Meetingräume weden immer öfter verwendet - auch im Unterricht. In ILIAS fehlte jedoch bisher eine Einbindung von virtuellen Sitzungsräumen in die Kurse. Diese Integration und ein möglichst einfaches Login-Prozedere wurden in diesem Projekt realisiert.

Resultate

Das ILIAS Adobe Connect Plugin integriert Adobe Connect Räume auf möglichst nahtlose Weise in ILIAS. Mit wenigen Mausklicks kann innerhalb von ILIAS ein Adobe Connect Raum erstellt und betreten werden. Aufgrund der ausführlich konfigurierbaren Defaultwerte und "Konfigurations-Templates" muss das Zielpublikum – je nach Intention des ILIAS Administrators – praktisch nichts über das Adobe Connect Backoffice, über die Infrastruktur und die Bedienung der Räume wissen.
Online Meetings können so als Bestandteil des LMS einer Hochschule wahrgenommen und erlebt werden. Die technischen Hürden für online Meetings werden damit gesenkt.

Komponente Beschreibung
Adobe Connect Plugin Plugin zum Installieren in ILIAS (demnächst verfügbar)
ILIAS HSLU ILIAS-Instanz der Hochschule Luzern mit Adobe Connect Plugin
ILIAS UNIBE ILIAS Instanz der Universität Bern mit Adobe Connect Plugin
Dokumentation Dokumentation des Plugins (demnächst verfügbar)


Ziele

Das Adobe Connect Plugin integriert die Technologie der Adobe Connect online Meetings zur direkten Verwendung in ILIAS. Dabei sollen ein hoher Integrationsgrad der technisch-organisatorischen Möglichkeiten sowie mehr Komfort beim Anlegen und bei der Meetingteilnahme erreicht werden.
Das Plugin soll die Arbeit, einen virtuellen Meetingraum einzurichten, stark vereinfachen. Dazu soll es genügen, ein ILIAS-Objekt anzulegen, Berechtigungen und Mitgliedschaften zu vergeben und Dateien durch das ILIAS-Objekt hinzuzufügen.

Nutzen

Bei einer solchen Einbindung in die Lernplattform steht der Online-Sitzungsraum in direktem inhaltlichen Kontext der dazugehörigen Unterrichtseinheiten, d.h. das Adobe Connect Meeting ist direkter Bestandteil eines Modulanlasses und wird auch dort direkt gefunden und aufgerufen.
Mitglieder aller Hochschulen, in denen die Personen grundsätzlich über AAI an ILIAS einloggen oder die bezüglich AAI Single Sign-On ähnliche Mechanismen eingeführt haben, müssen im virtuellen Sitzungsraum nicht mehr extra einloggen.
Damit wird die Hemmschwelle für online Meetings bei Dozierenden, aber auch bei Studierenden- und Arbeitsgruppen deutlich reduziert.
Vom Plugin können grundsätzlich alle Hochschulen in der Schweiz und in Deutschland mit einer ILIAS-Installation profitieren. In mehreren Lernmedien-Projekten des Departements Wirtschaft stehen zudem virtuelle Sitzungsräume thematisch im Zentrum. Die Universität Bern mit fast 15'000 Studierenden und 100 Dozierenden nimmt mit Eigenleistungen am Projekt teil.

Vorgehen

Damit ILIAS die Abläufe rund um Adobe Connect vereinfachen kann, muss Adobe Connect weitgehend durch Webservices steuerbar sein. Dies entscheidet darüber, wie weit das Plugin einen Mehrkomfort bieten kann. Adobe Connect bietet dazu eine umfassende Web API (Application Programming Interface). Dies existiert auch für SWITCHinteract, ist aber bisher nur intern in Form von direkten URL Aufrufen erreichbar. Neu wird das Web API von aussen verwendbar sein, sofern eine erfolgreiche AAI Authentisierung stattgefunden hat.

  1. Öffnung SWITCH API
  2. Spezifikation (aufgrund verfeinerter Anforderungen, Mini-Prototypen, Workbook mit Beispielcode)
  3. Implementierung (Anpassung und funktionale Erweiterung, Authentisierung FHZ)
  4. Unterstützung der Implementierung seitens SWITCH
  5. Systemtests (auf System-Ebene, mit Beta-Testern)
  6. Bereinigung (Umsetzung gemäss Testphase und Dokumentation)
  7. Deployment / Publishing (Veröffentlichung Code-Modul, Vorstellung des Plugins auf Konferenzen, Workshops, Arbeitshilfen etc.)

Anwendungsfälle

  • Adobe Connect-Objekt anlegen (Hilfen fü den Meeting-Moderator beim Anlegen der Sitzung, z.B. als Metadaten-Dialog)
  • Bestehendes Adobe Connect-Objekt auswählen (bestehende Meeting-Räume auflisten und für das ILIAS-Object auswählbar machen)
  • Sitzungsteilnehmer einladen (Optionen, alle, Untergruppen, Einzelne, Mailbenachrichtigung, Direkter authorisierter Login-Link, Goto-Link)
  • Dokumente einstellen (bereitstellen von Präsentationen und Mediendateien auch durch Gruppenmoderatoren und Teilnehmer ermöglichen)
  • Sitzung durchführen
  • Gesprächsmodus verwalten (Optionen für Präsentation, Diskussion, erweiterte Zusammenarbeit, one-to-many, many-to-many)
  • Interagieren / Kommunizieren (Optionen Standardberechtigung, erweiterte Berechtigungn, Hochstufung zu Moderatoren)
  • Zugriff auf aufgezeichnete Webmeeting (Aufzeichnung direkt über das ILIAS Objekt exportieren oder meeting archive in Adobe Connect starten)
  • Adobe-Connect Objekt entfernen (regelmässige Bereinigungen)
  • Adobe Connect Objekt archivieren (kein Meeting Start mehr möglich, aber Zugriff auf aufgezeichnete Sitzungen)
  • Authentisieren (AAI, SSO-Kerberos Erweiterung für AAI)
  • Installieren (offizielles ILIAS-Plugin)

Auch das Kostenmodell soll betrachtet werden, da das Plugin einen direkten Einfluss auf die Kosten haben kann (sofern keine pauschale Abrechnung erfolgt).

Back